Ortsgruppe des Odenwaldklubs

               Wanderberichte zu den erfolgten Wanderungen

 

 

 

 

 

 

 

 

  

Wanderbericht  zur 4. Wanderung 2022, am Samstag, 12.03.2022

Eltztal: Auerbach-Mosbach 

Treffpunkt: Hauptbahnhof vor der Eingangshalle 8.15 Uhr. Abfahrt nach Heidelberg 8.35 Uhr. In Eberstadt und Bickenbach stiegen die restlichen Wanderfreunde zu, sodass  insgesamt 11 Personen über Heidelberg nach Auerbach fuhren,

Ankunft 11.45 Uhr. 

Nach der Begrüßung und Vorstellung der Gäste ging es dann los. Doch schon nach ca. einer halben Stunde wurde in einer Hütte am Weg die Frühstückspause eingelegt. Die Wanderführer boten Likör und Obstler zur Stärkung an.

Entlang der Elz erreichten wir Dallau. Weiter dem blauen Dreieck folgend, stets bergauf über den Kirchberg erreichten wir einen Aussichtspunkt, der uns bei herrlichstem Sonnenschein und bester Aussicht einen Blick bis zum Katzenbuckel erlaubte, auch Mosbach konnte man schon entdecken. Zum Schluss ein Stück des Weges über den Neckarsteig und wir erreichten Mosbach mit seinen herrlichen Fachwerkhäusern. Nach einem kleinen Rundgang durch die Altstadt endete unsere Wanderung in der Brauereigaststätte Mosbach. Dort kehrten wir um 15.45 Uhr zur Schlussrast ein.

Nach gutem Essen und Trinken fuhren wir um 17.05 Uhr mit der Bahn zurück nach Darmstadt.

Rita Klemens und Rolf Wegner dankten den Wanderführern für die schöne Wanderung. 

Die Wanderführer:  W. Nichelmann,  M. Wambold  

____________________________________________________________________________________________       

           Wanderbericht zur 6. Wanderung am 09.04.22 

Um 7.50 Uhr trafen sich 10 Wanderfreunde im Darmstädter Hauptbahnhof. Um 8.05 Uhr fuhren wir mit der Bahn nach Blankenbach im Frankenland. Unterwegs stieg noch eine Wanderin zu. Die Bahnfahrt verlief eigentlich recht gut bis in Kahl /Main. Wir begeben uns auf den entsprechenden Bahnsteig der Kahlgrundbahn und wurden dort von der Zuganzeige belehrt, das heute nur Schienenersatzverkehr ist. Also zurück zum Bahnhof, aber leider war der Bus schon weg. Nächste Fahrgelegenheit 1 Stunde später. Zum Glück hatte der Bahnhof ein Cafe und so konnte diese Stunde überbrückt werden. Um 10.09 Uhr fuhren wir dann nach Michelbach, dort stiegen wir dann in die Kahlgrundbahn nach Blankenbach, wo wir um 10.48 Uhr ankamen. In Blankenbach begrüßten dann die Wanderführer die Wanderschar, 5 Gäste und 6 Mitglieder. Zuerst ging es dort zur Bäckerei und Metzgerei, die dem Ansturm kaum gewachsen waren, aber die meisten hatte eigenes Frühstück dabei. Anschließend ging es dann so richtig zur Sache bergauf und bergab, zwischendrin die übliche Frühstücksrast. Hier gab es auch noch die üblichen Stärkungstropfen. Gut ausgeruht ging es weiter nach Sommerkahl zum Kupferbergwerk „Wilhelmine“. Nach eingeholten Informationen und einem Gruppenfoto ging es wieder kräftig bergauf durch „Vormwald“ zur Rodberghütte und dann abwärts nach Schöllkrippen. Hier dankte Wolfgang Nichelmann den Wanderführern für die gelungene  tolle Wanderung. Fazit: 1 Stunde später angekommen durch den Schienenersatzverkehr und eine Stund früher das Ziel erreicht. So konnten wir uns in aller Ruhe in die Schluss-Rast begeben, „Zum Brauhaus Barbarossa“. Nach gutem Essen und Trinken fuhren wir um 18.03 Uhr wieder zurück nach Darmstadt, das wir wieder um 19.56 Uhr erreichten.

Die Wanderführer: Rita Klement und Michael Wambold

 

 

                             

willkommen    was bieten wir    wanderplanung    kontakte/chronik    nachrichten vom wcf    wanderberichte   

fotoalbum   unsere nächsten wanderungen    links

Einige Auszüge, was sich die Wanderführer alles einfallen lassen!